Digitales Marketing - Website-Ranking

Digitales Marketing - Website-Ranking

Digitales Marketing - Website-Ranking

Endlich, die neue Website ist aktiv und wir sind stolz im Netz dabei zu sein. Die Erwartungen sind hoch, denn man hat Geld investiert und sucht nun den Erfolg. Nur, stellt sich dieser auch wie gewünscht ein? Vielmals folgt auf die erste Euphorie eine schnelle Ernüchterung. Wo bleiben die neuen Kunden? Wieso wird unser Website nicht sofort gefunden? Haben wir etwas falsch gemacht? Wieso ist unsere Website-Ranking so tief? Was gilt es also nun zu tun? 

Tja, da gibt es viele Ansätze: Verbessern des Web-Ranking, SEO-Optimierung, SEA-Schaltung …
 

Die erste Fragestellung lautet deshalb "Worum geht's dabei?"

Das Verbessern des Rankings der Website ist eine vielschichtige und komplexe Tätigkeit.
Sie umfasst diverse Disziplinen und benötigt entsprechendes Know-how und einige Tools. Denn es geht nicht nur um SEO, sondern umfass weit mehr. Wobei wir schon bei einem Hauptthema angekommen sind: Digitales Marketing und "Social-Media-Marketing" (SMM)! 

Digitales Marketing ist die Komponente des Marketings, welche internetbasierte digitale Technologien nutzt. Zugleich ist es auch ein Überbegriff für alle Marketing-Aktivitäten, welche auf Online-Kanäle und soziale Medien setzt. Wobei wir beim Begriff "Social Media Marketing" angelangt sind. 

Social-Media-Marketing (aus dem Englischen für Marketing über soziale Medien, abgekürzt SMM) ist ein Begriff aus dem Marketing und Management. Er beschreibt Strategien und Taktiken, mit denen Organisationen (bspw. Unternehmen, Parteien, Non-Profit Organisationen) soziale Medien nutzen, um organisatorische Ziele zu erreichen, indem sie Wert für Stakeholder schaffen und kommunizieren. Häufig adressierte Stakeholdergruppen im Social-Media-Marketing sind (potenzielle) Kunden, (potenzielle) Mitarbeiter, Blogger, Journalisten oder die Öffentlichkeit. Social-Media-Plattformen wie Facebook und Twitter haben im Social-Media-Marketing eine hohe Relevanz.  

Jeden Tag werden wir regelrecht mit Social Media Posts überschüttet:

Die Statistik redet hier Klartext. Das "klassische" Marketing mit den traditionellen Werbemassnahmen (gedruckte Werbung, Werbung im Radio oder Fernseher usw.) ist klar rückläufig gegenüber dem "Digitalen Marketing". Zwischenzeitlich ist das Internet die größte Werbeplattform und hat, das Fernsehen überholt. 

Und jetzt, wie weiter? 

 

Die zweite Fragestellung lautet "Mit WAS kann ich das Website-Ranking verbessern"

 Indem ich die folgenden Marketing-Element aufbaue, verknüpfe und optimiere.

  • Lokales Marketing
  • Social Medien Marketing
  • SEM (Suchmaschinenmarketing) umfasst:
    • SEO (Suchmaschinenoptimierung)
    • SEA (Suchmaschinenwerbung) 

Wie das konkret geht, sehen wir uns im unserem nächsten Beitrag an --> Digitale Marketing Strategie!

Offene Fragen

Senden sie uns doch eine kleine Nachricht, sie erhalten ungehend eine Antwort.
Herzliches Dankeschön

Bitte die nötigen Felder ausfüllen, merci!
Bitte die nötigen Felder ausfüllen, merci!